DAS FESTIVAL

SUMMER UP ist das erste deutsche Festival, welches gezielt Arbeiten kreativer junger Theaterassistent*innen und Nachwuchskünstler*innen sichtbar macht. Seit der Gründung 2014 wird das Festival von Theaterassistent*innen organisiert, um regionalen und überregionalen Nachwuchskünstler*innen verschiedener Disziplinen die Möglichkeit zu bieten, ihre Kunst zu zeigen. Das Festival bringt als Plattform junge Künstler*innen mit Leitungsteams verschiedener Häuser zusammen und möchte ein spartenübergreifendes Netzwerk kreieren, in welchem sich neue Arbeitszusammenhänge bilden können.

SUMMER UP möchte die Grenzen traditioneller Kulturinstitutionen erweitern. Inszenierungen, Performances, Installationen, Musik und Tanz stehen hier gleichberechtigt nebeneinander und wirken zusammen. Die Zusammenführung verschiedener Kunstformen und die Schaffung eines Raums, in dem Assistent*innen und Nachwuchskünstler*innen ihre Arbeiten präsentieren können, ist das zentrale Anliegen des SUMMER UP Festivals.

Im vergangenen Jahr wurden Arbeiten aus dem Staatsschauspiel Dresden, dem Maxim Gorki Theater Berlin, dem Staatstheater Braunschweig, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, dem Schauspielhaus Zürich sowie dem Nationaltheater Mannheim und dem Theater Heidelberg gezeigt.