PROTOTYP

von collektif:capslok

Sonntag, 12.04

19:00

Vorstellung im Stream am 11.04.2021

Auf der Bühne stehen nebeneinander: ein Mensch und eine Künstliche Intelligenz, um die Geschichte ihres Zusammenlebens zu erfinden und zu erzählen. Ein Mensch und eine Maschine. Ein Bewusstsein und eine Intelligenz. Ein Evolutionsprodukt und eine Erfindung. Zwei Wesen, die Algorithmen folgen. Ein Lebewesen oder zwei? Können die beiden miteinander in Kontakt treten? Und in welchem Raum bewegt sich der Algorithmus? PROTOTYP ist ein Zwei-Personen-Stück für Mensch und Maschine, eine Suche nach der Symbiose im virtuellen Raum des Livestreams.

von collektif:capslok: Lea Taake (Spiel), Antonia Kritzer (Regie), Katharina Zerr (Ausstattung), Jule Köpke (Produktion und Dramaturgie), Tobias Haupt (Livekamera und Stream), AIVA (artificial intelligence music composer – Musik)

Das collektif:capslok

Das collektif:capslok hat sich Anfang 2020 in Hannover zusammengefunden und besteht aus Jule Köpke, Antonia Kritzer, Lea Taake und Katharina Zerr und wurde für PROTOTYP von Tobias Haupt in der Kameraarbeit unterstützt. capslokdas sind die Großbuchstaben, das sind die lauten Ideen, die Zukunftsvisionen, die großen Träume. Wir wollen nicht zeigen, was ist, sondern schaffen, was werden kann.

Das collektif:capslok ist hierbei unser Freiraum zum Ausprobieren und Neu machen. Dieser Freiraum spannt sich zwischen Theater und Film, Kunst und Wissenschaft, Posthumanismus und Utopie.

PROTOTYP wurde freundlicherweise gefördert durch die Stiftung Niedersachsen, sowie dem Landeshauptstadt Hannover Kulturbüro und entstand mit Unterstützung vom Landesverband Freier Theater in Niedersachsen e.V. 

collektifcapslok.com

collektifcapslok@gmail.com